Danke für Eure Fotos und Filme

die Winterrock-Party im Kuhl war wieder der Hammer, Weil Ihr der Hammer seid. Es ist immer wieder der Höhepunkt im Jahr, wenn wir vor den Brühler Rock-Enthusiasten unsere Ladung löschen. Vielen Dank für die Fotos und Filme, die Ihr uns gesendet und zur Verfügung gestellt habt. Hier ist nun ein erster Teil der Fotos zu sehen. Granate! Sendet uns auch Bilder vom Publikum, denn wir wollen auch Euch sehen …

File:Half Dome from Glacier Point, Yosemite NP - Diliff.jpg Location: 37° 43′ 48.78″ N, 119° 34′ 22.94″ W

Als Expeditionsteam des ROCK machen wir auf der Suche nach den größten Rocksongs natürlich nicht an fremden Küsten halt, sondern erkunden auch das dahinter liegende Land. Einen dieser Landgänge unternahmen wir jüngst an der amerikanischen Ostküste. Nach ein paar Tagen Fußmarsch ins Landesinnere, kamen wir durch eine Gegend, die nach einem Bier benannt war und liefen geradezu in einen dahinter liegenden Park mit einem schönen Tal. Der Park trug kurioserweise den selben Namen wie ein Betriebssystem von Apple. Anscheinend waren die Entdecker begeisterte Mac-User. Gleich viel uns ein unglaublich großer halber Felsen auf. Diesen riesigen „Half Dome“ wollten wir genauer untersuchen und siehe da! Am Fuße der steilen Felswand angekommen, fanden wir einen verrückten Alten, der in lustigen 80er Klamotten über uns in einem Klettergeschirr herum baumelte und die ganze Zeit „das ist ja wie im Paradies“ trällerte und noch was von wegen er wolle nie, nie wieder nach Hause gehen. Wir versuchten den offenbar verwirrten mit ein paar Schluck von unserem Rum zu beruhigen, worauf hin er Roth anlief und irgend was wie : „Ist viel besser, ohne den versoffenen Holländer“ faselte. Irgendwie erinnerte uns das Ganze an einen Rocksong aus alten Tagen, den wir fortan bei unseren Vorträgen spielen um uns an den lustigen Opa zu erinnern.

Nun die Fragen:
Wie heißt das Bier?
Wer war der bekloppte Kletterer?
Und welcher Song ist uns auf der Expedition in den Sinn gekommen?

Band COVERNAUT auf der Bühne

Die legendäre Troisdorfer Rocknacht auch in 2016 wieder mit COVERNAUT. Diesmal halten wir unseren Vortrag zum Schluss mit offenem ENDE. So können auch alle Fragen des Rockpublikums beantwortet werden. Diesmal wird Karsten Drexlers Band RA mit von der Partie sein, dazu lecker Frikadellen, Würstchen Mettbrötchen und Getränke zu zivilen Selbstkostenpreisen.
Lass Dir den Abend nicht entgehen!

EINTRITT: FREI
WO: TROISDORF MÜLLEKOVEN MEHRZWECKHALLE
WANN: 05.11.2016
BEGINN: ab 19:00 UHR

COVERNAUT: ca. 22:00

Gitarrensolo Clemens Dr Dr UFO

Wir freuen uns auf unseren Landgang in unserem Heimathafen in Brühl. In der besten Hafenkneipe KUHL in Badorf werden wir den großen Saal entern und übernehmen. Hier sind wir zuhause, hier fühlen wir uns wohl und hier ist die Live Rock Party des Jahres. So war es bei unserem Landgang im November 2015 und so wird es in diesem Jahr. Die Brühler Rockbegeisterten wissen, wie man ein Expeditionsteam des Rock zu Höchstleistungen bewegt und so wollen wir auch in diesem Jahr mit neuer und alter Kunde wieder einen Vortrag vom Feinsten abliefern. Wir freuen uns auch über die Hairmetal Coverband Steel Roses, die mit im Boot sind.

EINTRITT FREI

Wir zählen auf Dich. KOMM VORBEI

Hier weitere Impressionen vom letzten Jahr

Link zur Hafenkneipe „Gaststätte Kuhl

Beastie Boys an Bord der Covernaut

kleines männliches Ungeziefer kreuchte und fleuchte eines Tages in den Kojen der Mannschaft. Das ärgerte die Forscher gewaltig. Als das Krabbelgetier dann auch noch begann wilde Partys zu feiern, platze den Männern der COVERNAUT der Kragen. Mit DDT und anderem verbotenen Zeug, rückte die Besatzung diesen kleinen Beastie Boys an den Kragen. Diese bestanden aber  auf Ihr Recht zu Feiern und waren mehr als bereit dafür zu kämpfen. Mit dem Schlachtruf „FIGHT FOR YOUR RIGHT TO PARTY“ stürzte sich das Getier mit Stachel voran auf die Mannschaft. Von Stichen und Pusteln übersät, gab sich die Mannschaft schließlich der Übermacht geschlagen und zelebriert nun bei jedem Vortrag „FIGHT FOR YOUR RIGHT TO PARTY“ – die Hymne der partyhungrigen Beastie Boys.